nachhaltigkeitsnotizen
06.05.2013

akzente/HGB-Studie zum Integrierten Reporting

Unter dem Titel „Integrated“ haben akzente, München, und die auf Geschäftsberichte spezialisierte Agentur HGB, Hamburg, eine gemeinsame Studie zum Thema Integriertes Reporting veröffentlicht. Ihr liegt eine Befragung von 100 Unternehmen aus DAX, M-DAX und S-DAX zugrunde (FAZ-Liste). Parallel dazu wurden mit Unterstützung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) Investoren und Analysten befragt. Die Studie zeigt drei zentrale Ergebnisse auf:


Integrierte Berichterstattung kommt: 42 Unternehmen gaben an, mittelfristig einen Integrierten Bericht zu erstellen, die meisten innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre. 

Optimierung der Unternehmensstrategie ist größte Stärke: 78 Prozent der Befragten glauben, dass Integrierte Berichterstattung helfe, Nachhaltigkeitsthemen stärker in der Unternehmensstrategie zu verankern.

Integration ins Management ist größtes Hindernis: 76 Prozent meinen, dass Nachhaltigkeitsthemen noch längst nicht systematisch ins Management integriert seien, folglich bestehe auch die Schwierigkeit, alle erforderlichen Daten rechtzeitig zum Jahresabschluss vorzulegen (68 Prozent). 

Die Studie steht als Download zur Verfügung (PDF, 44 S., 2,2 MB)