akzenteblog

nachhaltigkeitsnotizen

Am 1. Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft – es löst die aktuell bestehende Verpackungsverordnung ab und soll dazu dienen, Abfälle zu vermeiden und deutlich mehr Verpackungen als bisher zu recyceln. Doch was genau ändert sich? Welche Maßnahmen sind nötig, um die neuen Vorgaben zu erfüllen? Und welche Rolle spielt der Verbraucher in diesem Prozess?

weiterlesen...

Investitionen von jährlich rund 180 Milliarden Euro sind notwendig, um die Pariser Klimaziele zu erreichen, schätzt die Europäische Kommission. Auch in anderen Feldern einer nachhaltigen Entwicklung ist der Geldbedarf groß. Da dem Finanzsektor damit eine zentrale Rolle bei der Transformation unserer Gesellschaft zukommt, hat die Kommission eine „High Level Expert Group on Sustainable Finance“ eingesetzt. Ihre Empfehlungen für eine nachhaltige Finanzwirtschaft und ein Aktionsplan setzen auch die neue Bundesregierung unter Druck. akzente sprach über aktuelle Entwicklungen im Finanzsektor mit Claudia Tober, Geschäftsführerin beim Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) – dem Fachverband für nachhaltige Investments in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

weiterlesen...
Leuchtschrift The same for everyone

Die Diskussionen über mögliche, staatlich finanzierte Grundeinkommen rissen auch 2017 nicht ab. Mit der Entscheidung des Züricher Stadtparlaments Mitte November bekommt das Thema ein Pilotprojekt, das tatsächlich Antworten liefern könnte. Wirkliche Studien gibt es bis dato nämlich kaum. Jede Betrachtung endet in der Argumentation lückenhafter empirischer Forschung und der Schlussfolgerung, dass eine Umsetzung nicht durchführbar sei. Wissenschaftlich erhobenen Informationen zu den Auswirkungen von Grundeinkommen auf dessen Empfänger widmet sich Benedikt Wießinger in seiner Masterarbeit an der Universität St. Gallen. Darin ¬werden bereits durchgeführte Grundeinkommensprojekte auf die Auswirkungen in den Bereichen Bildung und Arbeit untersucht. Die Ergebnisse können nicht nur zur Diskussion beitragen, sondern diese auf eine neue, wissenschaftliche Ebene heben.

weiterlesen...

Der Zustand unserer Natur verschlechtert sich zusehends und die damit verbundenen Risiken häufen sich: Das Bienensterben ist eine echte Bedrohung für die weltweite Nahrungsmittelsicherheit, unser Grundwasser über alle Gebühr mit Nitraten belastet und die Flächenversiegelung weiter auf dem Vormarsch. Die konventionelle Landwirtschaft hat einen hohen Anteil an diesen Entwicklungen. Mit der Reform der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) für 2020 verbindet sich nun die Hoffnung, Fehlanreize in der Landwirtschaft zu korrigieren und sie nachhaltig auszurichten.

weiterlesen...

Kurz vor dem Jahreswechsel hat Deutschland die Präsidentschaft der G20 übernommen. Ihre Schwerpunkte legt die Bundesregierung auf „Stabilität sichern“, „Zukunftsfähigkeit verbessern“ und „Verantwortung übernehmen“. Mit diesen Themen soll auch die Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung weiter vorangebracht werden, die die Weltgemeinschaft Ende 2015 beschlossen hat. Was hat sich bei deren Umsetzung bislang getan?

weiterlesen...
(c)kallejipp/photocase.de

Was hat uns dieses Jahr bewegt? Welche Rahmen wurden gesetzt, verändert oder geschärft? Zuletzt war es der Klimaschutzplan 2050, die finale Entscheidung zur nationalen Umsetzung der CSR-Richtlinie steht nach vielen Diskussionen noch immer aus. Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie wurde im Sommer an die globalen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen angepasst. Neue Impulse sind auch von der Hightechstrategie zu erwarten. Die Meilensteine der Nachhaltigkeitspolitik 2016 im Überblick.

weiterlesen...
(c)jock+scott_photocase.de

Mit dem Entwurf für eine neue Nachhaltigkeitsstrategie hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Ende Mai viel Aufmerksamkeit erzeugt. Die Strategie zielt nicht nur auf Politik und Verwaltung ab, sondern soll ein Umdenken in der Gesellschaft befördern helfen. Dazu wurde die bisherige Strategie völlig umgekrempelt. Mit der Erarbeitung neuer Indikatoren zeigt sich nach und nach, welche Schwerpunkte die Bundesregierung bei der Umsetzung legt.

weiterlesen...
Tagung des Nachhaltig­keitrats

Bereits zum 14. Mal trafen sich am 2. Juni Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zur Jahrestagung des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE)*. Unter dem Motto „verstehen – vermitteln – verändern“ gab es Input aus aktuellen Forschungsprojekten, und in parallelen Foren wurde Nachhaltigkeit aus gesellschaftlicher, politischer und unternehmerischer Perspektive diskutiert. Gegenüber den Vorjahren war die Jahreskonferenz deutlich internationaler ausgerichtet – wohl auch ein Beleg für die Erkenntnis, dass der Kraftakt nachhaltige Entwicklung nur grenzübergreifend umzusetzen ist. 

weiterlesen...