akzenteblog

nachhaltigkeitsnotizen
Abb. Plakatwerbung Nachhaltigkeit. Rechtsklick für größere Ansicht.

Mit der Nachhaltigkeitsoffensive von KiK fing es an, nun kommen Lidl und C&A mit großen Kampagnen. Sie machen auf Qualität, Nachhaltigkeit und Fairness. Und bieten ein gutes Gewissen zum „guten Preis“. Nachhaltigkeit für jeden. Haben wir das nicht alle gewollt? Die Szene ist erschüttert. Kann günstig wirklich fair sein?

weiterlesen...

Man nehme: die geschlossene Kreislaufwirtschaft, bei der idealerweise alle Ressourcen wieder zurück in den Produktionsprozess geführt werden. Und den Fisch, der alleine mit Mücken- und Fliegenlarven schnell wächst und hochwertige Proteine liefert. Forscher des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin haben beides kombiniert und arbeiten – gefördert vom BMBF – an der Perfektionierung der Aquaponik: dem Zusammenspiel aus Fischzucht (Aquakultur) und erdfreier Pflanzenzucht (Hydroponik). 

weiterlesen...
Bundesregierung fordert nachhaltigere Textilbranche

Ein Jahr ist das schwerste Unglück in der Textilbranche bereits her: der Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudes in Bangladesch mit über 1100 Toten und mehr als 2.500 Verletzten. Trotzdem ist bislang viel zu wenig passiert, um die Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken Bangladeschs und weiterer Länder zu verbessern. An diesem Punkt setzt die Bundesregierung derzeit verstärkt an und initiiert Gespräche und Initiativen mit der Textilindustrie.

weiterlesen...
Screenshot von der Website zeitstattzeug.de - Blumen pflanzen statt Blumenstrauß

Weihnachten ist noch gar nicht so lange her, da steht auch Ostern wieder vor der Tür. Angekündigt hat sich der Osterhase ja schon lange im Voraus. Kaum waren die Weihnachtsmänner aus den Supermarktregalen verschwunden, hielten die ersten Osterhasen Einzug. Der Einzelhandel wird nicht müde, uns ans Konsumieren zu erinnern – jedes Jahr gefühlt noch ein wenig früher, Fastenzeit hin oder her.

weiterlesen...
Michael Braungart und Manuel Schneider, Geschäftsführer oekom e.V., Foto: oekom e.V. / Inge Wittenzellner

In Teilen der Mittelschicht breitet sich gerade eine – zumindest verbale – Lust am Verzicht aus. Michael Braungart predigt indessen Konsum ohne Reue. Mit demselben Ziel: Die Erde für nachfolgende Generationen zu erhalten. Cradle-to-Cradle (von der Wiege zur Wiege) heißt das Konzept einer intelligenten Ressourcennutzung, das der Verfahrenstechniker, Chemiker und Professor an der Erasmus-Universität Rotterdam seit über zehn Jahren voran treibt. Mit einem charismatischen Vortrag begeisterte er vergangenen Freitag im Münchner HVB-Forum den vollbesetzten Saal. 

weiterlesen...