akzenteblog

nachhaltigkeitsnotizen
Wir sind mitten in der Transformation, zumindest in einem Wandel durch viele kleine Schritte.

Vergangene Woche wurde bei einer Veranstaltung zum Münchner Klimaherbst ein Fazit gezogen zum 1994 gestarteten Agenda 21-Prozess. Hat es was gebracht, was hat sich konkret verändert? Als Vorsitzende des damaligen Beirats zur Agenda 21 der Landeshauptstadt war auch ich auf dem Podium, um dazu Stellung zu beziehen. Was es gebracht hat, ist ja immer eine schwierige Frage, angesichts all der Ungeduld, die Welt möge endlich besser werden und der Wahrnehmung, sie würde eher immer schlechter. Aber ja, natürlich hat es was gebracht und etwas verändert.

weiterlesen...
Der Begriff der Nachhaltigkeit beschreibt keinen vorbestimmten Weg, sondern dient der Orientierung von Gesellschaften

Je mehr er genutzt wird, desto mehr Unbehagen scheint er zu erzeugen: Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wird ob seiner Beliebigkeit kritisiert, für seine Vielschichtigkeit gegeißelt und als Leerformel beschimpft. Erst Anfang August wurde im Spiegel wieder mal mit ihm abgerechnet: In seinem Artikel „Kommen Sie mir bloß nicht mit Nachhaltigkeit“ klagte Axel Bojanowski, der Nachhaltigkeitsbegriff verschleiere die komplexen Zusammenhänge in der Natur und zwischen Umwelt und Gesellschaft. Da er keine Antworten liefere, sondern eher Fragen aufwerfe, sei er schädlich und bleibe besser „listigen Verkäufern“ überlassen. Das können wir so nicht stehen lassen. 

weiterlesen...
Handlungsfelder Flughafen Stuttgart. Zum Öffnen: Rechtsklick und "Grafik anzeigen"

Die Destination ist klar: „Wir wollen dauerhaft einer der leistungsstärksten und nachhaltigsten Flughäfen in Europa sein“, lautet der Anspruch der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG). Wie weit die Betreiberin des baden-württembergischen Landesflughafens auf ihrem Weg schon ist, dokumentiert sie in ihrem ersten Nachhaltigkeitsbericht – der auf Anhieb das höchste Berichtslevel GRI A erfüllt.

weiterlesen...

akzente-Mitarbeiter besuchten das diesjährige CSR-Symposium: „Vom Ehrbaren Kaufmann zum CSR-Management! Gesellschaftliche Verantwortung - konkrete Instrumente für Unternehmen“, lautete der Titel – und hielt, was er versprach: Gemeinsam mit einer gelungenen Mischung aus Vertretern aus Wirtschaft sowie dem dritten und dem öffentlichen Sektor wurde rege über Finanzsektor, Unternehmensverantwortung und Social Media diskutiert – und der Nachhaltigkeitsberichterstattung interessante Nebeneffekte zugeschrieben.

weiterlesen...
Ernst & Young legt größte Studie zu Bestechung weltweit vor

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft E&Y legte Mitte Juni die bislang wohl größte Studie zum Thema Korruption vor: Sie hatte dazu mehr als 2.700 Vorstandschefs, Finanzvorstände, Leiter der Revision, der Rechtsabteilung und des Compliance-Managements aus 59 Ländern befragt, davon 50 deutsche Unternehmen – mit unangenehmen Ergebnissen auch für Deutschland.

weiterlesen...