akzenteblog

nachhaltigkeitsnotizen

Am 28. Juli kamen im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München Vertreter aus Politik und Unternehmen zusammen, um über die Folgen des Pariser Klimaabkommens für den Standort Bayern und Deutschland zu debattieren. Dabei vermittelten die Teilnehmer – trotz wiederholter Bekräftigung der Notwendigkeit von Klimaschutz – im Wesentlichen den Eindruck, dass die Folgen des Weltklimavertrags auf Europa- und besonders auf Bundesebene für Unternehmen mehr lästig als sinnhaft ausfallen.

weiterlesen...
(c)jock+scott_photocase.de

Mit dem Entwurf für eine neue Nachhaltigkeitsstrategie hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Ende Mai viel Aufmerksamkeit erzeugt. Die Strategie zielt nicht nur auf Politik und Verwaltung ab, sondern soll ein Umdenken in der Gesellschaft befördern helfen. Dazu wurde die bisherige Strategie völlig umgekrempelt. Mit der Erarbeitung neuer Indikatoren zeigt sich nach und nach, welche Schwerpunkte die Bundesregierung bei der Umsetzung legt.

weiterlesen...
(c)PegakaSaraMarx_photocase.de

Ein sinnvolles Arbeiten und Leben – das sind die Statussymbole der Generation Y. On Purpose bietet High Potentials die Möglichkeit, ein Jahr lang in einem Social Business, einer NGO oder der CSR-Abteilung eines Unternehmens zu arbeiten. Trainings, Coachings und Mentorings vertiefen diese Erfahrung und vermitteln den Teilnehmern (Associates) aktuelles Wissen über CSR sowie praktische Fähigkeiten. akzente begleitet den Launch von On Purpose in Deutschland in kommunikativen Fragen. Mark Fliegauf, einer der beiden Geschäftsführer von On Purpose Berlin, gibt einen Einblick in die Erlebnisse, Herausforderungen und die Freuden von Menschen, die „on purpose“ arbeiten.

weiterlesen...
(c)betterplacelab

Neue Technologien verändern die Welt – in vielerlei Hinsicht zum Besseren. Davon hat uns Carolin Silbernagl vom betterplace lab bei ihrem Besuch bei akzente überzeugt. Wir sprachen mit ihr darüber, wie 3D-Drucker Nashörner retten und worauf es bei Kooperationen zwischen Unternehmen und digital-sozialen Start-ups ankommt.

weiterlesen...
GRI Conference 2016

Die Frage, was Nachhaltigkeitsreporting bewirken kann, und die Hoffnung, mehr Transparenz möge zu nachhaltigeren Entscheidungen in Wirtschaft und Politik führen, prägten die 5. internationale Konferenz der Global Reporting Initiative (GRI) in Amsterdam. Sie führte unter dem Motto „Empowering Sustainable Decisions“ vergangene Woche 1.200 Teilnehmer aus über 70 Ländern der Welt zusammen. Themen waren Zukunftstrends, Datentechnologien, die Global Goals und die Transformation der GRI-Leitlinien in Standards. Sabine Braun und Thomas Melde von akzente berichten. 

weiterlesen...
Europa mit Kinderaugen gesehen

Gerade derzeit ist die Zukunft Europas Thema zahlreicher Medien und vieler Diskussionen. Die Rede ist von großen Herausforderungen, von Möglichkeiten und von der nächsten Generation, die Europa prägen wird. Gerade sie, die Kinder und Jugendlichen, die im Europa von morgen leben werden, lässt Oliver Liedtke in seinem Buch „Europa mit Kinderaugen gesehen“ zu Wort kommen. Sie nehmen Dinge oft anders wahr und eröffnen uns so manches Mal den Blick auf das Wesentliche – im Alltag wie auch in der Politik.

weiterlesen...
treppe_(c)jock+scott

Die Global Reporting Initiative (GRI) hat die Nachhaltigkeitsberichterstattung so stark geprägt wie wohl keine andere Organisation weltweit. Mit G4, der vierten Generation ihrer Berichtsleitlinien, hat sie zuletzt im Mai 2013 die aktuellste Fassung ihres Leitfadens vorgelegt. Für die aktuelle Berichtssaison ist er erstmals für alle Unternehmen bindend, die nach GRI berichten wollen – Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen: Wie gehen Unternehmen mit G4 um? In unserer neuesten Studie gehen wir dieser Frage nach. Die Studie betrachtet die jeweils weltweit zehn größten Unternehmen aus den fünf Branchen Automobil, Bergbau, Finanzen, Lebensmittel und Textil, die 2015 einen G4-Bericht veröffentlicht haben. 

weiterlesen...